Höhere Berufsbildung

 

Revisionsprojekt Höhere Berufsbildung

Der Verband Fuss & Schuh ist zurzeit am Revisionsprojekt der höheren Berufsbildung. Im Februar 2021 gab das SBFI grünes Licht für das zweistufige System. Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zum zukünftigen zweistufigen System. Dieses Dokument gibt Ihnen noch weitere Ausführungen zum Projekt.

Gerne können Sie uns mit nachfolgendem Link Ihr Interesse am zweistufigen System bekannt geben. Ihre Meldung ist unverbindlich, dient uns aber für die konkrete Kursplanung. 

Hier gelangen Sie zum Formular.

Am 15. Dezember 2022 findet unser Informationsanlass zum Vorkurs für künftige Absolventen der Berufsprüfung als Spezialistin/Spezialist Orthopädieschuhtechnik mit eidg. Fachausweis und dem zweistufigen System der höheren Berufsbildung statt. Zur Anmeldung

 

1. Stufe: BP - Spezialist*in Orthopädieschuhtechnik

Die erste Stufe besteht aus einer Berufsprüfung BP, die zu einem eidgenössischen Fachausweis führt. Inhaber/-innen des eidg. Fachausweises tragen den Titel "Spezialistin/Spezialist Orthopädieschuhtechnik BP". In gewisser Weise soll diese BP den aufgehobenen Abschluss als Schuhmachermeister/-in ersetzen, obwohl die Ausrichtung stärker auf die Orthopädieschuhtechnik definiert wird.

Funktion im Betrieb: Als Spezialistin/Spezialist Orthopädieschuhtechnik sollten Sie in den Ateliers eine Werkstattchef/-innen-Funktion übernehmen können. 

Schwerpunkte als Spezialistin/Spezialist: handwerkliches Know-how, Werkstattorganisation sowie Zuständigkeit für Werkstattmitarbeitende und Lernende

Zulassungsbedingung für Orthopädieschuhmacher/-innen EFZ:

  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in einem OSM-Betrieb

  • Berufsbildnerkurs

Zulassungsbedingung für Schuhmacher/-innen EFZ:

  • 5 Jahre Berufserfahrung im erlernten Beruf, davon mindestens 3 Jahre in einem OSM-Betrieb

  • Berufsbildnerkurs

Prüfungsaufbau: Die BP wird als klassische Prüfung aufgebaut. Dies bedeutet, dass der Vorkurs auf die Prüfung ein separates Angebot des Verbands darstellt. Die Prüfung selbst wird viele praktische Teile beinhalten, die bisher in der HFP abgelegt wurden.

Der Vorkurs wird bei genügend Anmeldungen auf deutscher sowie französischer Sprache angeboten. Geplant ist, diesen im Herbst 2023 anzubieten. 

2. Stufe: HFP - Orthopädieschuhmachermeister*in

Nach erfolgreichem Abschluss der BP kann nahtlos oder zeitlich versetzt die zweite Stufe bis hin zur Höheren Fachprüfung (HFP) Orthopädieschuhmachermeister*in absolvieren. 

Neu soll die HFP als modulare Prüfung aufgebaut werden. Der Unterschied zur klassischen Prüfung ist, dass Module anstelle des Vorkurses angeboten werden. Die Module sind im Gegensatz zum Vorkurs Bestandteil der Prüfung und werden somit für das Bestehen der HFP vorausgesetzt. 

Schwerpunkte der Ausbildung: Versorgungsstrategien, Berechnungswesen, Pathologie und Biomechanik

Zulassungsbedingungen:

  • Eidg. Fachausweis BP

  • Mindestens 4 Jahre Berufserfahrung in einem OSM-Betrieb

  • Modulabschüsse